Kraft und Macht der Gedanken

Etwa 60 000 Gedanken denkst Du als Mensch im Durchschnitt täglich. Davon sind ca. 3% aufbauende, hilfreiche Gedanken, die Dir selbst oder anderen Nutzen bringen, 25% destruktive Gedanken, die Dir selbst oder anderen schaden, 72% flüchtige, unbedeutende Gedanken, die nur vergeudete Zeit und Energie sind. Merke: Gedanken sind Deine wahre Macht. Wenn Du Gedanken verstehst, dann bist Du wahrhaft mächtig !

 

Die Wissenschaft vom Wissen

Du hast die Fähigkeit alles zu sein, alles zu wissen, indem Du alles im Bewusstsein bist und in der Seele fühlst. Um dies zu begreifen musst Du verstehen alles, jedes Ding und jedes Wesen existiert aufgrund des Gedankens, der der Geist Gottes ist und alles strahlt den Gedanken seiner Existenz wieder als Licht zurück auf den Bewusstseins-Strom, den Fluss der Gedanken auf den Geist Gottes.

 

Die Welt der Materie

Beachte diesen Teil-Aspekt bei der Verlangsamung von Gedanken zu Materie unsere Welt der Materie entsteht dabei durch Verzerrung und Spaltung in Teilchen, die nur in der Dualität existieren durch Illusion. Eine wichtige Erkenntnis aus dieser Tatsache ist dies unsere Welt der Materie und der Formen ist nur durch die Illusion der Dualität erfahrbar wir können nichts ohne die Brille der Dualität wahrnehmen alles, was uns die Sinne vermitteln, ist aus umfassenderer Sicht perfekte Illusion, die wir nicht durchschauen können, bis wir lernen ohne die Brille der Dualität zu sehen.

 

Die Ursache aller Dinge

So gibt es wohl einige Wissenschaftler die vermuten, dass Gedankenkräfte letztendlich Ursache aller Dinge und allen Seins sind. Aber sie wissen nicht, wie es funktioniert und sie können es nicht wissen, solange sie das Gefühl leugnen, die Zwillingsschwester der Gedanken !

 

Das voll aktivierte Gehirn

Das Gehirn besteht zum größten Teil aus salzhaltigen Flüssigkeiten, die den elektrischen Strom gut leiten je höher die Salzkonzentration, je dichter die Flüssigkeit, desto mehr wird ein hindurchgeschickter elektrischer Strom verstärkt. In den schlafenden Teilen Deines Gehirns ist die Flüssigkeit dichter, um die höheren Gedankenfrequenzen zu stärkeren elektrischen Strömen zu verstärken die dann mit höherer Geschwindigkeit durch den Körper gesendet werden.

 

Der verschlossene Geist

Deine Gehirnkapazität ist unermesslich, sie erlaubt Dir grenzenloses Denken. Du aber gebrauchst nur ein Drittel davon für Dein begrenztes Denken. Der überwiegende Teil Deines Gehirns liegt in tiefem Schlaf und  tut nichts. Eigentlich ist Dein Gehirn so gemacht, dass es jede Gedankenfrequenz aus der Gesamtheit allen Wissens empfangen kann.

 

Gedanken-Magnetismus

Gedanken selbst sind mit starken magnetischen Kräften aufgeladen, die ähnliche Gedanken von überall her anziehen. Aber auch der elektromagnetische Teil Deiner Aura zieht bestimmte Gedanken zu Dir die zu Deiner jeweiligen Bewusstseins-Einstellung, Deinen eigenen Denkprozessen, Deinem Gefühlszustand passen ähnliches zieht immer ähnliches an.

 

Wie Du Deine Zukunft erschaffst

Wie wird Deine Zukunft erschaffen durch Gedanken! Alle Tage, die vor Dir liegen, planst Du am heutigen Tag durch Deine Gedanken. Denn jeder Gedanke, jede Phantasie und jede Absicht erzeugen ein Gefühl in Deinem Körper, das in Deiner Seele gespeichert wird. Dieses Gefühl ist dann Vorraussetzung für die Ereignisse in Deinem Leben, denn es wird Umstände auf Dich ziehen, die genau zu dem in Deiner Seele aufgezeichneten Gefühl passen und dieses wieder neu erschaffen. Wisse, dass jedes Wort, das Du sprichst, Deine zukünftigen Tage erschafft !

 

ICH BIN die Macht der Mantras

Gedanken sind Schwingungen darum gelten auch die aus der Physik bekannten Gesetze, wie das Gesetz der Resonanz. Zu jeder Schwingung gibt es eine oder mehrere Schwingungen, die diese aufschaukeln oder verstärken darum können Soldaten, die im Gleichschritt über eine Brücke gehen, diese durch Resonanz zerstören wenn ihre Schritt-Frequenz mit der Eigenfrequenz der Brücke identisch ist.Mantras sind solche Gedankenformen, die sich selbst oder andere Gedankenformen durch Resonanz verstärken und aufschaukeln.

 

Körper Seele Schöpfer

Dein Körper ist in seiner Form die Summe Deiner Gedanken er ist eine wunderbare hoch komplizierte Maschine, aber ohne das, was ihn zum Leben erweckt ohne Dich ist er nur tote Materie, die in kurzer Zeit zerfällt. Dein Körper wurde so geschaffen, dass er das höchst komplexe, elektrische System von Licht-Variablen in sich aufnehmen kann, aus dem das wahre Wesen des Selbst besteht ein flammendes Licht-Prinzip aus reiner Energie, das in Deinem Körper lebt, um den Lohn schöpferischen Lebens zu erlangen, die Fähigkeit zu fühlen.

 

Quelle der Gedanken

Hinter Deinen Augen, jenseits der Illusionen Deines Gesichtes wirkt Gott in Dir der sich durch die 3-fältige Bewusstseins-Flamme, Deine ICH BIN-Gegenwart im Herzen offenbart. Dort ist die unsichtbare Quelle der Gedanken die erhabene Intelligenz, die ungeheuere Macht, schöpferisch zu handeln, zu erschaffen die wundervolle Lebenskraft, die Dein Leben auf immer und ewig aufrechterhält. Obwohl Gott die Quelle aller Gedanken allgegenwärtig ist genügt es in der Dualität des täglichen Lebens sich auf zwei Quellen Deiner Gedanken zu konzentrieren Deine Umwelt und Deine Nahrung.

 

Selbst-Heilung durch Wissen

Die gegenwärtig nicht aktiven Teile Deines Gehirns haben die Fähigkeit, jeden beschädigten Teil des Körpers wiederherzustellen einfach durch Wissen. In dem Augenblick, in dem Du weißt, dass der Körper sich selbst heilen kann, sendet dieser Gedanke einen starken Funken durch das Zentralnervensystem an die beschädigte Stelle und bringt die DNS-Ketten in jeder Zelle dazu, die Zelle vollkommen zu klonen und wiederherzustellen – vollkommen.

 

Selbst-Meisterschaft

Selbst-Meisterschaft bedeutet, Deine Gedanken und Gefühle zu beherrschen nicht mehr einfach alles geschehen lassen, sondern verantwortlich mit den Gedanken der elektronischen Lichtsubstanz umzugehen. Es bedeutet zu wissen, was Du gesät hast, wirst Du auch ernten oder wie bei einem Computer was Du hineingibst, kommt gedruckt heraus.

 

Wachstum der Gedanken

Wenn Du einen einzelnen Gedanken denkst, scheint er Dir vollkommen wirkungslos zu sein es passiert scheinbar nichts und doch wirst Du ernten, was Du gesät hast. Es ist wie das Wissen des Bauern wenn er Samen in die Erde bringt, scheint das auf den ersten Blick vollkommen wirkungslos zu sein es passiert scheinbar nichts und doch weiß er, dass er ernten wird, was er gesät hat.

 

Was die Menschen einst waren

Einst gingen die Menschen als Schöpfer über die Erde im Bewusstsein ihrer grenzenlosen Göttlichkeit konnten sie die Schönheit der Blumen erschaffen, indem sie brillante klare Gedanken der Schönheit und Freude dachten. Im Überlebenskampf viele Jahrtausende haben sie ihren göttlichen Wesenskern vergessen und leugnen ihn sogar durch ihre Wissenschaft, dennoch bleiben sie was sie immer waren Schöpfer ihrer Welt.

 

Geist und Langeweile

Irgendwann, wenn der Geist die Langeweile nicht mehr ertragen will, fängt er an neue Realitäten zu erschaffen die Wissenschaftler reden dann von Halluzinationen. Für den Gefangenen sind die dreidimensionalen Bilder mit ihren Personen und Handlungen nach einer Weile genau so greifbar und real wie gewohnt er spricht mit ihnen, versucht vor Monstern wegzurennen, die seine Angst erschaffen hat … das ist dann das Stadium, wo man ihn für verrückt erklärt.

 

Rauchen Alkohol und Umwelt-Gifte

Weil es einen Schöpfer, eine Medizin hinter jedem Ding gibt, darum enthält Tabak die Medizin von Anbetung und Segnung. Wenn Du daher mit dem Gedanken an diese Segnung des Lebens aus reiner Lebensfreude rauchst, im Gefühl der Dankbarkeit zum Schöpfer dieser Freude dann kann die Erfahrung des Rauchens dem Körper keinen Schaden zufügen der Schöpfer und die Medizin hinter dem Tabak blockieren dann jeglichen Schaden.

 

Wissen und Fakten

Wie wird ein Gedanke verstanden und gewusst? Durch Gefühl! Wissen ist also ganz und gar Gefühl. Ein Gedanke an etwas kann erst gewusst werden, wenn er vorher gefühlt wurde, erst dann hat er eine Identität. Einen Gedanken wissen bedeutet ihn in Dein Gehirn einzulassen und Dir zu erlauben, ihn zu fühlen ihn überall im Körper zu erfahren. Wissen bedeutet nicht, das man etwas beweisen kann, es bedeutet, dass man es fühlt. Erst wenn das Gefühl in Deinem Inneren ist, kannst Du sagen – ich weiß es, denn ich kenne das Gefühl.

 

Die Funktion der Angst

Du selbst bist der wahre Schöpfer aller Lebensumstände, aller Ereignisse in Deinem Leben. Durch Deine Gedanken und Gefühle hast Du alles erschaffen. Den Tod hast Du als Illusion Deines Verstandes erkannt. Wovor willst Du Dich dann noch fürchten? Was kann größer sein als Du, der Schöpfer dessen, wovor Du Dich fürchtest. Wenn Du diese Wahrheit im Bewusstsein annimmst, hast Du auch die Macht und die Fähigkeit, alles unerwünscht Erschaffene wieder aufzulösen, wovor Du Dich jetzt noch fürchtest.

 

Das verfälschte Ego

Der elektrische Teil Deiner Aura zieht magnetisch aktiv nur solche Gedanken an, die mit Deinen momentanen Bewusstseins-Einstellungen übereinstimmen dennoch lässt die Aura auch alle anderen Gedanken passieren, die auf sie treffen sie bewertet und manipuliert hindurchgehende Gedanken nicht. Wenn diese Gedanken-Ladungen das Gehirn erreichen, wandern sie zunächst zur linken oberen Hälfte des Großhirns, wo die intellektuellen und logischen Funktionen sitzen Dein verfälschtes Ego.

 

Geistige Übungen

Richte Dein Bewusstsein auf ein wirklich hohes Ziel, das Du erreichen möchtest es können natürlich auch mehrere Ziele sein. Wenn Dir selbst nichts einfallen sollte, nimm ruhig den Machtspruch Jesu ICH BIN die Auferstehung und das Leben. Du als Schöpfer Deines Lebens hast aber die absolute Freiheit, Dir Dein Ziel selbst auszusuchen Du bist Dir selbst der beste Ratgeber. Wenn Du jedoch darauf beharrst, Rat bei anderen Menschen zu suchen, bleibst Du abhängig von diesen.

 

Die Leere

Gott ist nicht nur der Fluss aller Gedanken das All, er ist auch die Leere das Nichts der Bewusstseins-Raum, der alle Gedanken enthält, die in der Welt der Materie noch ungeoffenbart sind. Um dies zu verstehen, stell Dir ein Blatt weißes Papier vor. Was siehst Du nichts. Was könntest Du darauf zeichnen alles. Die Leere, das Nichts enthält also in sich das All.

 

Warnung, wenn Du das Wissen über die Macht der Gedanken hast

Wenn Du jetzt das Wissen über Gedanken hast und es im Bewusstsein annimmst, dann bist Du wahrhaft mächtig und einer der ernstzunehmendsten Menschen dieser Erde! Aber hüte Dich dieses Wissen jemals zu missbrauchen !

Du kannst dann zwar eine gewisse Macht über Deine Mitmenschen erwerben, aber die wahre Macht wirst Du niemals erlangen, weil Dir die Liebe fehlt. Doch wenn Du die wahre Macht erlangst, dann hast Du die Liebe und kannst sie niemals missbrauchen.

Kraft und Macht der Gedanken und Gefühle