Die Funktion der Angst

Du selbst bist der wahre Schöpfer aller Lebensumstände, aller Ereignisse in Deinem Leben. Durch Deine Gedanken und Gefühle hast Du alles erschaffen. Den Tod hast Du als Illusion Deines Verstandes erkannt. Wovor willst Du Dich dann noch fürchten? Was kann größer sein als Du, der Schöpfer dessen, wovor Du Dich fürchtest.

Wenn Du diese Wahrheit im Bewusstsein annimmst, hast Du auch die Macht und die Fähigkeit, alles unerwünscht Erschaffene wieder aufzulösen, wovor Du Dich jetzt noch fürchtest. Erkenne, wer Du in Wahrheit bist. Angst ist nur möglich, solange es gelingt, Dich in Unwissenheit darüber zu halten, welch machtvolle Wesenheit Du in Wahrheit bist. Die finsteren Mächte dieser Erde und ihre unwissenden Helfer in Regierungen und Kirchen, tun darum alles in ihrer Macht stehende, um diese Wahrheit auszumerzen, das ist die Grundlage ihrer Macht.

Erkenne wenn etwas nicht Liebe ist, ist es letztlich immer nur Angst. Die Mächtigen dieser Welt leben in der Angst, machtlos zu sein. Jene, die nehmen, was nicht ihnen gehört, leben im Schrecken vor dem Mangel. Missbraucher leben in der Angst, selbst missbraucht zu werden, da sie meist zuerst missbraucht wurden.

 

Das Wesen der Angst

Erkenne das Wesen der Angst, sie führt immer nur Zerstörung herbei. Angst ist der größte Feind von allem, was auf dem Planeten existiert. Angst ist die tiefere Ursache aller Kriege. Angst ist Gefangenschaft, nicht Freiheit. Gedanken-Energie aufgeladen mit Angst, kann noch verheerender sein als Atomwaffen, denn Angst erzeugt eine gewaltsame Energie, die Katastrophen erst auslöst. Angst wirkt dabei wie ein Magnet, plötzlich bewegen sich alle Eisenspäne aufeinander zu und erzeugen ein gewaltiges Kraftfeld von Zerstörung.

Darum ist es wichtig, dass es genügend bewusste Menschen gibt, die positiv und mit Freude in die Zukunft blicken. Dadurch mildern sie den Druck auf den Planeten erheblich und verhindern so letztlich Katastrophen und Zerstörungen. Zudem gibt es noch viel machtvollere Energien als die Atomkraft und diese sind letztlich nur noch durch Gedanken-Kräfte beherrschbar. Energie aus Materie Antimaterie gehört dazu. Die Menschheit steht an der Schwelle zu ihrer Entdeckung. Kannst Du jetzt verstehen, warum es notwendig ist, die Angst zu meistern und zu überwinden.

Wenn Du wirklich weißt, wer Du in Wahrheit bist, gelingt es Dir immer, Angst zu meistern. Du kannst dann Energien der Freude freisetzen, wo vorher nur Angst war. Und Freude ist eine noch machtvollere subtile Energie als Angst.

Stell Dir zwei Menschen vor, die sich voller Angst gegenüberstehen mit der Waffe in der Hand und dann kann einer im richtigen Moment einen Scherz machen. Freude ist es dann, die spontan hervor bricht und alle Angst wegwischt. Gegner können plötzlich die Waffen weglegen und sich die Hand geben.

 

Angst und Gesundheit

Angst und Furcht, die mildere Form davon, wirken natürlich auch auf Körper und Gesundheit schädigend ein. Erinnere Dich am Anfang war Reinheit und die Gedanken waren rein – selbst bei einem Kind ist das noch so. Wenn Du später aber anfängst etwas wesentliches zu tun, was sich gegen Dein eigenes Selbst, den Schöpfer, das Universum, die Erde oder Deine Mitmenschen richtet, beginnt das innere Wissen der Zellen zu reagieren

Du nennst das vielleicht Gewissen oder Schuldgefühle, in Wahrheit ist es schon eine Form von Zerstörung und Furcht ist die Grundlage davon. Die freigesetzte negative Energie dringt in den Ätherkörper ein und schädigt diesen. Dadurch wird das schützende Magnetfeld schwächer und niederfrequente Strahlung kann eindringen und den Ätherkörper verseuchen.

Die Verschmutzung und Schädigung des Ätherkörpers wiederum macht dann Zellen Deines Körpers diese Zellen breiten sich dann aus und fangen an die Lebenskraft zu verzehren Du nennst das dann Krebs. Menschen auf dem Planeten Erde sollten endlich verstehen, dass sie ihrer Verantwortung auch im Tode nicht entrinnen können, weil es keinen Tod gibt. Jeder Gedanke, jedes Wort, jede Bewegung, jede Angst, jede Freude beeinflusst das Universum und sie müssen Verantwortung dafür übernehmen.

 

Das Gesetz des Geistes

Der Geist ist ein Energiefeld, das auch als Träger für Gedanken-Schwingungen arbeitet. Wenn Du dies Feld sehen könntest, würdest Du es als wirbelndes, lebendiges, geometrisch geordnetes Energiefeld sehen. Der Geist braucht Ordnung, sonst wird er chaotisch. Der Geist existiert gleichzeitig in allen Dimensionen, jenseits von Raum und Zeit in der ewigen Gegenwart. Der Geist verwirklicht seine eigene Realität und was immer Du glaubst, wird real.

Durch Deinen Geist hast Du wahrhaft große Macht. Im Geist kannst Du gewaltige Energien erzeugen, denn nicht sichtbare oder körperliche Energie ist wirklich groß, sondern die Energie des Geistes. Wenn Du weißt, wie er arbeitet und wie das geht, kannst Du im Geist bewusst Dinge erschaffen, andernfalls kann er auch viele Dinge unbewusst erschaffen, die Du eigentlich nicht haben willst.

Er hat die Tendenz, jeden Deiner Gedanken zu realisieren, insbesondere aber realisiert er jeden klaren Gedanken der Form ICH BIN. Solche Gedanken haben immer große Macht und mit ihnen kannst Du sehr viel Gutes bewirken, aber falsches Denken kann auch große Schwierigkeiten hervorrufen.

Der Geist erschafft Realitäten indem er dreidimensionale Bilder in den leeren Bewusstseins-Raum projiziert. Das ist das, was Du dann für Deine Realität hältst. Wie der Geist diese Projektionen hervorbringt, wurde an Gefangenen studiert, die lange in Dunkelhaft gehalten wurden.

 

Mp3 – Die Funktion der Angst