Gedanken-Magnetismus

Gedanken selbst sind mit starken magnetischen Kräften aufgeladen, die ähnliche Gedanken von überall her anziehen. Aber auch der elektromagnetische Teil Deiner Aura zieht bestimmte Gedanken zu Dir die zu Deiner jeweiligen Bewusstseins-Einstellung, Deinen eigenen Denkprozessen, Deinem Gefühlszustand passen ähnliches zieht immer ähnliches an.

 

Gedanken-Blitze

Damit Du Dich von einem Gedanken nähren ihn in Deinem eigenen Sein fühlen und verwirklichen kannst muss er erst zur Form des Lichts verlangsamt werden. Wenn ein Gedanke auf die unteilbare Lichtsphäre Deiner Aura trifft – auf den Geist Deines Seins dann explodiert er in einem hellen Blitz denn ein Gedanke der auf Licht trifft, entzündet sich selbst das Licht verlangsamt die Substanz des Gedankens.

Der unsichtbare Gedanke ist im Blitz des Lichts sichtbar geworden und gelangt in dieser Form in Dein Gehirn er wird dort in eine elektrische Lichtladung bestimmter Frequenz umgewandelt je nach dem Wert des gerade aufgenommenen Gedankens.

Es gibt Menschen, die gelegentlich Lichtblitze aus dem Augenwinkel beobachten was sie da sehen ist meist dieser Prozess, mit dem der Geist Gedanken in sich aufnimmt. Schließe die Augen und sieh die sich bewegenden Farben und Figuren – so sehen Gedanken aus, wenn sie ins Gehirn eintreten.

In dem Augenblick, in dem Du Dir einer Sache bewusst wirst, empfängst Du von ihr ihren Gedanken und Dein Gehirn empfängt im selben Augenblick das Licht dieses Gedankens.

 

Gedanken im Gehirn

Entgegen der landläufigen Meinung erschafft das Gehirn nicht Gedanken es empfängt nur Gedanken aus dem Strom des Bewusstseins.

Das Gehirn ist ein großartiger Empfänger für elektrische Gedankenfrequenzen. Jeder Teil des Gehirns kann andere Gedankenfrequenzen empfangen, speichern und verstärken – je nach der Dichte des Wassers in den Zellwänden manche Teile speichern und verstärken nur die höheren Frequenzen, andere nur die tieferen Gedankenschwingungen.

Aufgabe des Gehirns ist es, Gedanken die durch den Geist Deines Seins kommen aufzunehmen, zu verstärken, zu speichern, in elektrische Ströme umzuwandeln und durch das Zentralnervensystem in jeden Teil Deines Körpers zu schicken, so dass die Gedanken Deine Wirklichkeit werden und Dich so lernen lassen.

 

Gedanken-Steuerung des Gehirns

Gedanken sind allgegenwärtig und durchdringen mühelos alle Materie, aber so wie ein Radio Kurzwelle nur empfangen kann, wenn dieser Empfangsteil eingeschaltet ist so kann das Gehirn bestimmte Frequenzen nur dann empfangen, wenn der Teil Deines Gehirnes, der diese Frequenz speichern kann, eingeschaltet ist.

Die Fähigkeit Deines Gehirns, verschiedene Gedankenfrequenzen zu empfangen, wird durch ein machtvolles Instrument geregelt die Hypophyse sie liegt zwischen der rechten und linken Hemisphäre des Gehirns man nennt sie auch das siebte Siegel oder das dritte Auge. Es ist aber kein Auge, dafür ist im Kopf kein Platz sie sieht eher wie eine Birne aus, mit einem kleinen Mund am dünnen Ende oder wie ein Blütenblatt.

 

Die Funktion der Hypophyse

Die Funktionen der Hypophyse regieren Dein Gehirn durch ein komplexes System von Hormonausstößen insbesondere scheidet sie auch ein Hormon aus, das durchs Gehirn zu einer anderen endokrinen Drüse, der Zirbeldrüse fließt.

Die Zirbeldrüse auch sechstes Siegel genannt sitzt an der Basis des unteren Großhirns, kurz über der Wirbelsäule sie ist dafür verantwortlich, dass Gedankenfrequenzen so verstärkt werden, dass sie durch den ganzen Körper geschickt werden können.

 

Die Zirbeldrüse

Die Zirbeldrüse steuert aber auch das Hormongleichgewicht aller endokrinen Drüsen, indem sie deren Hormon-Ausschüttung anregt oder bremst durch diesen Hormon-Fluss in die Blutbahn werden alle Funktionen des Körpers in Harmonie gehalten.

Das allerwichtigste an diesem Steuersystem aber ist dieses die kollektiven Gedankenfrequenzen als Summe, die die Zirbeldrüse empfängt entscheiden, wie dieses Gleichgewicht funktioniert.

Je höher die Gedankenfrequenzen, desto höher der Hormonfluss durch den Körper, desto mehr regt die Zirbeldrüse die Hypophyse zu höherem Hormonausstoß an, so dass das Gehirn angeregt wird, noch höhere Gedankenfrequenzen zu empfangen. Dein Bewusstseins-Niveau ist immer nur so hoch, wie Du es selbst durch Deine Gedanken zulässt !